RP World


 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Turnierplatz des Eisenberges

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ryu Sakashita
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 05.06.14

BeitragThema: Turnierplatz des Eisenberges   Mi Sep 14 2016, 21:28

>>Auf diesem Turnierplatz findet Jährlich das Eiserne Fest Turnier statt. Ritter kämpfen in den verschiedensten Kampfsimulationen ohne Gefahr gegeneinander und bestimmen so den stärksten und besten Ritter der Eisernen Lande.<<

_________________
//Char denkt//
"Char redet"
Char handelt
Nach oben Nach unten
http://live-your-life-rpg.aktiv-forum.com
Ryu Sakashita
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 05.06.14

BeitragThema: Re: Turnierplatz des Eisenberges   Mi Sep 14 2016, 22:36

Siegfried stolziert mit geschwollener Brust über den Turnierplatz. "Das Finale fängt gleich an! Kauft hier eure Würstchen! Euren Wein! Euer Bier!" Reges treiben und schnell zum Turnierplatz rennende Menschen. Das ist der Grund wieso die eisernen Lande für ihre Turniere bekannt sind. Diese gelockerte und gelassene Stimmung findet man fast nirgends auf der Welt. Siegfried jedoch, hasst diese Menschen. Mit widerwärtigem Blick auf dem Gesicht schaut er sich um. //Hässliche Menschen über hässliche Menchen. Diese schmachtenden Hausfrauen, mit ihren Fetten Ärschen und Möpsen sind so ekelerregend ich könnte kotzen.// Siegfried lächelt und winkt den schmachtenden Hausfrauen zu welche dahinschmelzen wie Butter in der Sonne. Nach einem kurzen Fußmarsch erreicht er seinen Vater, welcher imitten einer Traube aus Menchen steht. "Werner, einen besseren König kann man sich nicht wünschen." Sagt ein Mann und ein Kind umarmt seinen König, der einfach so in der Öffentlichkeit steht. "Vater! Du kannst hier doch nicht einfach unter die Leute gehen!" "Aber wieso nicht? Sei nicht so verklemmt. Ich liebe mein Volk, warum sollte ich mich nicht darunter mischen?" "Komm mit mir Vater. Du musst das Finale ankündigen." "Ist schon gut, Ist schon gut." Sagt der geliebte König und streichelt einem Kind über den Kopf kurz bevor er geht. Daraufhin sieht er an der Seite der Verkaufsstände ein blindes Bettlermädchen, mit zerlumpter Kleidung. Der König geht auf diese zu. "Vater! Du steckst dich mit Bettlerkrankheiten an!" Ruft Siegfried, doch der König leistet widerstand und kniet sich neben dem Mädchen hin. "Wie heißt du denn, meine kleine?" "H..H.....Hi..Hilda. Mein Kö..nig." "Siehst du. Sie kann nicht einmal sprechen. Wir verschwenden unsere Zeit." "Mein Kind. Egal was es ist, was dich dazu zwingt dies hier zu tun, bitte. Nimm dies." Er drückt dem Mädchen ein kleines Nugget in die Hand. Er flüstert ihr ins Ohr. "Das ist Drachesntahl. Geh zu einem Schmied und er zahlt dir genug Geld für ein ganzes Leben dafür." Das Mädchen kann gar nicht fassen was gerade passiert ist, und stottert nur noch vor sich hin. "Tut mir Leid, ich muss leider schon." Sagt Werner grinsend und verlässt das Mädchen Siegfried schüttelt den Kopf. "Du bist zu Gutherzig. Man muss diese Lande mit eiserner Faust regieren!" Sagt Siegfried und winkt daraufhin erneut seinen Fans die sich um die beiden versammeln. "Diese Idioten nerven mich." "Diese Idioten sind dein Volk, du Trottel." Sagt Werner und verpasst Siegfried eine Ohrfeige. "Wenn ich dich noch einmal so über dein Volk reden höre, wirst du enterbt." Siegfried fletscht die Zähne und denkt sich seinen Teil.

_________________
//Char denkt//
"Char redet"
Char handelt
Nach oben Nach unten
http://live-your-life-rpg.aktiv-forum.com
Ryu Sakashita
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 05.06.14

BeitragThema: Re: Turnierplatz des Eisenberges   Do Sep 15 2016, 10:41

"Mein eisernes Volk!" Ruft Werner zur Begrüßung des Finales. Die Masse tobt und jubelt. "Diese Finalisten haben viele andere Ritter besiegt auf ihrem Weg zum Titel des stärksten eisernen Ritters. Und nun ist die Zeit gekommen, da sich die beiden Stärksten Ritter dieses Landes gegenüberstehen!" Die Meute bricht in lautem geklatsche und gestampfe aus. "Ich bitte um einen Eisernen Applaus! Für unsere beiden Finalisten! Wilhelm von Eisenküste! Und applaudiert ebenso für Quedanara eine Einwaderin aus Thaleanas aber nichtsdestotrotz genauso Eisern wie wir!" Der König Werner setzt sich und nippt von seinem Wein. Die Masse tobt und jubelt, während die beiden Ritter den Turnierplatz betreten. Quedanara erscheint in einem sehr knappen Ledernen Outfit, das nur die wichtigsten Regionen abdeckt, und unweigerlich geht erneut ein Raunen durch die Ränge. Das war das erste Mal das ein Südstaatler im Turnier war. Geschweige denn eine FRAU aus den Südstaaten. In beiden Händen hat sie schwere Holzschwerter. Wilhem von Eisenküste kommt mit einer dicken Rüstung und einem großen Zweihändermäßigen Holzschwert in die "Arena". Der König Werner hebt sein Weinglas "Möge der bessere oder DIE bessere gewinnen!" Die Masse tobt, als die beiden aufeinander zu stürmen. Siegfried, welcher neben seinem Vater sitzt sagt zu ihm "Ich möchte nicht gegen eine Frau kämpfen, Vater. Das ist nicht Ritterhaft." "Mein Sohn, sie ist eine Ritterin. Das musst du lernen. Auch Frauen können große Kämpfer sein." Die Intensität des Kampfes ist kaum auszuhalten. Die Masse verstummt bei diesem aufeinanderprallen von mächtigen Gegnern. Mit viel Mühe blockiert der Berg von einem Mann den Ansturm der Kriegerin. Dann schlägt er zurück und trifft Quedanara fast direkt an der Schläfe, bevor diese sich nach unten duckt, und mit einem Aufwärtsschlag den ausweichenden Gegner ins taumeln bringt. Daraufhin während Wilhelm nach hinten hin nach Platz ringt, stürmt Quedanara erneut auf ihren Gegner zu. Dieser tritt nach ihr, und trifft Quedanara so, das sie zu Boden geht. Bevor jedoch das Holzschwert des Ritters die am Boden liegende trifft, rollt diese sich zur Seite, springt auf, und schlägt mit voller Wucht mit beiden Holzschwertern gleichzeitig auf den Ritter ein. Dieser fällt nach hinten über, rollt sich ab und atmet durch. Kurz darauf reißt er sich den Helm und die Rüstungsplatte vom Leib. Nun steht er Oberkörper frei und offenbart seinen massiven, aber doch muskulösen Körper. Er trägt einen leichten Vollbart und atmet schwer. Es scheint als sei die Rüstung keine gute Wahl gewesen gegen eine flinke agile Frau aus dem Süden. Wilhelm rennt nun mit erhobener Waffe auf die junge Frau zu. Doch er schlägt ins leere, und bekommt von hinten 2 Schläge mit den Schwertern. Doch aus der Bewegung nimmt Wilhelm Schwung, dreht sich und zieht mit voller Wucht sein Zweihänder auf Quedanara zu. Diese kann dem Angriff nicht ausweichen und wird durch die gesamte Arena geschleudert. Sie steht daraufhin wieder auf, mit blutendem Kopf, und beide nutzen diese kurze Pause um zu verschnaufen. "Das nenne ich Herz und Leidenschaft, mein Sohn. Von diesen beiden Kriegern kannst du einiges lernen." Sagt Werner und klatscht laut nachdem er an seinem Wein nippt. Siegfrieds Gesicht nimmt nur ein lächeln an, als er Quedanara ansieht.

_________________
//Char denkt//
"Char redet"
Char handelt
Nach oben Nach unten
http://live-your-life-rpg.aktiv-forum.com
Ryu Sakashita
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 05.06.14

BeitragThema: Re: Turnierplatz des Eisenberges   Do Sep 15 2016, 19:32

Schon seit mehreren Minuten tobt der Kampf zwischen dem Muskelberg, und der flinken Frau. Selbst das Publikum scheint erschöpft von diesem Schlagabtausch. Jeder Treffer schickt starke Impulse durch den gesamten Turnierplatz, und umso länger die beiden kämpfen, desto mehr sieht es danach aus, das dieser Kampf unentschieden  enden wird. Doch in den eisernen Landen muss es einen Champion geben, deshalb kämpfen die beiden unermüdlich weiter. Treffer um Treffer, merkt der König das etwas faul ist. "Siegfried. Das kann doch gar nicht sein. Dieser Berg von einem Mann, und diese zierliche Frau. Ich verstehe das nicht, es kann doch nicht sein, das sie so viele Schläge einstecken kann." "Du hast Recht Vater." Sagt Siegfried und steht langsam auf. "Deshalb sollte dieser Kampf langsam enden." Quedanara scheint daraufhin als Siegfried dies sagte, stärker geworden zu sein. Sie prügelt nur noch auf Wilhelm ein. Nach einigen Schlägen brechen beide Holzschwerter, an den Muskeln des Mannes ab. Dieser fällt daraufhin zu Boden. Quedanara siegt. Doch....der König. Er steht nicht auf. Das Publikum wird erschrocken durch das Plötzliche Qualerfüllte Schreien Siegfrieds. "VAAAAAATER!" Schreit er laut. "Du darfst noch nicht sterben!" Siegfried lehnt auf dem leblosen Körper seines Vaters. Ein großer Nagel aus dem Schwert der Frau, welches zerbrach, hat sich in den Hals des Königs gebohrt. "VATER?!" Siegfried weint unerbittlich, und das gesamte Publikum beginnt in tragischem weinen auszubrechen. Siegfried. Oh Siegfried. "Ich....Muss jetzt die Verantwortung übernehmen" Sagt er und steht neben der Leiche seines Vaters auf. Die Wachen ergreifen bereits Quedanara doch Siegfried schreitet ein. Er hat bereits die eiserne Krone von dem Kopf seines Vaters genommen, und hält diese in der Hand. "Nein. Sie ist nicht daran Schuld. Es soll nur so Aussehen." Siegfried scheint sich sehr schnell wieder beruhigt zu haben. Er setzt sich die Krone auf den Kopf und sagt "Ich bin euer König, und ich sage euch, das es dieser "Odin" war. Der Norden war schon immer ein Feind des Westens. Er war doch vor ein Paar Tagen noch hier. Warum denkt ihr wohl ist er gegangen? Er hat einen Attentäter hier gelassen, der es wie einen Unfall aussehen lassen will. Der Nagel kam nicht von von der Zersplitterten Waffe. Sondern er wurde von einem Bogen aus geschossen. Die Schwerter wurden extra dafür präpariert." Alle scheinen Siegfrieds Erklärung einleuchtend zu finden. "Tod dem Norden! Tod dem Norden! Tod dem Norden!" Das Publikum des Turniers folgt dem Beispiel Siegfrieds und ruft laut "Tod dem Norden! Tod dem Norden!" Siegfried grinst kurz darauf selbstzufrieden und wandelt seinen Blick daraufhin wieder zu einem besorgten Blick. "Und meinen Vater.....verbrennen wir auf dem Eisernen Berg. Wie er es sich gewünscht hat." Siegfried hält sein Schwert in den Himmel. Die helle Seite erstrahlt und lässt Siegfrieds Rüstung auf seiner Vorderseite glänzen, und auf seinem Rücken wird sie zu einem dunklen Schatten. "TOD! DEM NORDEN!" Schreit er und alle Eisernen Männer und Frauen um ihn schreien das selbe. Immer und Immer wieder. Und danach schreien sie "Rache für den größten Eisernen König aller Zeiten!"
[TBC]: Gemächer des Eisernen Königs

_________________
//Char denkt//
"Char redet"
Char handelt
Nach oben Nach unten
http://live-your-life-rpg.aktiv-forum.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnierplatz des Eisenberges   

Nach oben Nach unten
 
Turnierplatz des Eisenberges
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Turnierplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RP World :: Die eisernen Lande :: Eisenberg-
Gehe zu: